0
Einloggen

Heizung der Wohnung - was würde man tun, um warm und billig zu sein?

Heizung der Wohnung - was würde man tun, um warm und billig zu sein? - Drutex - Lubeck Wenn ein kalter Wind hinter dem Fenster weht und dichter Schnee ist, ist es unser größtes
Vergnügen, sich im Haus zu verstecken und die angenehme Wärme zu genießen.
Um das Haus jedoch warm zu halten, drehen wir oft die Heizung auf, was zu einem deutlichen Kostenanstieg führt.
Wie kann man also ein Haus heizen, ohne das Risiko hoher Rechnungen?

  1. Sorgen Sie auf dichte Fenster. Kaltluft, die durch undichte Fenster eintritt, verursacht erhebliche Wärmeverluste. Wenn das Haus trotz größerer Heizung kalt ist, ist das ein Zeichen dafür, dass es an der Zeit ist, die Fenster zu ersetzen. Obwohl dies eine kostspielige Lösung ist, amortisiert es sich schnell in Form von niedrigeren Heizkosten. Die vorübergehende Abdichtung von alten und abgenutzten Fenstern in der Regel unwirksam ist. Der Austausch von Fenstern ist das ganze Jahr über möglich, auch im Winter. Also es lohnt nicht zu zögern.
  2. Passen Sie die Temperatur an den Raumtyp und die Aktivität der Haushaltsmitglieder an.
    Ebenso wichtig ist es, die Temperatur zu senken, wenn wir über einen längeren Zeit das Haus verlässen müssen, wenn wir in die Schule, in die Arbeit gehen, und für eine längere Reise fahren. Wir sollten jedoch die Temperatur nicht zu stark senken, da wir zu viel Energie für die spätere Erwärmung verbrauchen werden. Es ist wichtig, dass nicht alle Räume gleich stark beheizt werden. Am wärmsten sollte im Badezimmer zu sein, Zum Beispiel in der Küche können wir Erwärmung deutlich reduzieren, da die Temperatur während kochend ohnehin ansteigt.
    In der Nacht sollte ins Schlafzimmer ein paar Grad kühler sein, das wirkt sich nicht negativ auf unseren Komfort aus, im Gegenteil, unser Schlaf an Qualität gewinnt und wir werden an das sparen.
  3. Bedecken Sie die Kühler nicht !
    Wenn sie mit Vorhängen oder Möbeln abgedeckt sind, müssen sie einer höheren Temperatur verbrauchen, um die gleiche Wärmemenge wie die freiliegenden Heizkörper zu erzeugen. Der Mindestabstand zwischen Heizkörper und Möbel sollte mindestens 10 cm betragen, aber je größer, desto besser. Eine gute Möglichkeit, die Wärme der Heizkörper voll auszunutzen, ist die Installation von Bildschirme aus Aluminiumfolie. Die Schirme, die an der Wand hinter dem Heizkörper platzierten sind, reflektieren die Wärme in Richtung von Raummitte und erschweren so den Wärmeverlust durch die Wand. Für den vollen Effekt ist es auch gut, breite Fensterbänke zu installieren, die die Flucht der warmen Luft in Richtung von Fenstern erschweren und werden sie in den Richtung des Raums lenken.
  4. Nutzen Sie aus der Sonne aus!
    Sobald die Sonne hinter den Wolken herausschält, ziehen Sie die Fenster auf und erlauben Sie dem Licht in den Raum fallen.
  5. Eine gute Art der Belüftung. Die Ansammlung von feuchter und verbrauchter Luft wirkt sich nicht nur negativ auf unser Zuhause aus, sondern kann sich auch negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Deshalb ist eine ständige Frischluftzufuhr so wichtig. Am besten öffnen Sie die Fenster. Im Winter sollten Sie dies jedoch auf besondere Weise machen.
    Sollten Sie die Heizkörper zuschrauben und öffnen den Fenster für eine kurze Zeit, aber an die ganze Breite. Dann schließen wir die Fenster, schrauben die Heizkörper ab und das ist alles. Auf diese Weise lüften wir der Raum für mehrere Minuten. Dies führt zu einem intensiven Luftaustausch ohne nennenswerte Kühlung des Innenraums.
  6. Zieh du wärmer an ! Ein dicker Pullover und warme Latschen sind auch eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Wenn wir uns wärmer anziehen, müssen wir die Räume nicht stärker heizen, was unsere Heizkosten deutlich reduziert.

Machen Sie eine erste Bewertung Ihrer Fenster und Türen.

Kunststofffenster

Kunststofffenster
ab 30,16 € plus MwSt.

Balkontür

Balkontür
ab 126,63 € plus MwSt.

HS

HS
ab 2.310,92 € plus MwSt.

Eingangstür

Eingangstür
ab 511,75 € plus MwSt.

Eingangstür mit Füllung

Eingangstür mit Füllung
ab 575,72 € plus MwSt.

Zubehör

Zubehör